COOKIES AUF TUI-BLUE.COM Diese Webseite verwendet zur Service-Verbesserung Cookies. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Ich stimme zu.

Stift Admont

Hier gibt es 10 Dinge, die Sie gesehen haben müssen. Sogar CNN kürte die Stiftsbibliothek zu den schönsten Orten der Welt!

Stift Admont Bibliothek Ausflugsziel Schladming
Stiftsbibliothek
Stift Admont Ausflug Ziel Schladming
Stift Admont

Die eine Stunde Autofahrt zum Benediktinerstift ADMONT lohnt sich auf jeden Fall! Schon die Anfahrt durch die beeindruckende Landschaft der steirischen Gesäuseberge lässt die Vorfreude auf diesen Ort voller christlicher Spiritualität und kultureller Höhepunkte steigen. Aber auch Nicht-Gläubige und "Kulturbanausen" werden beeindruckt sein von diesem Original, wenn es um Alpenbarock geht. 

Wir haben einen ganzen Tag voller Kontraste an diesem besonderen Ausflugsziel verbracht und Ihnen die 10 schönsten Orte der bis heute aktiven Abtei aus dem 11. Jahrhundert zusammengestellt:  

1. Weltgrößte Klosterbibliothek: 
Die Admonter Stiftsbibliothek ist eines der größten Kunstwerke des europäischen Spätbarocks, das kürzlich sogar vom amerikanischen Fernsehsender CNN als einer der schönsten Orte der Welt bezeichnet wurde. Wir waren am meisten beeindruckt vom Kuppelfresko in diesem weltweit größten klösterlichen Bibliothekssaal und den unzähligen Bücherregalen mit ca. 70.000 Bänden. Hier sollen sich irgendwo Geheimtreppen verbergen. Der Zugang ist hier auch barrierefrei möglich.  

2. Stiftskirche: 
Die 1869 geweihte und nach einem Brand wieder aufgebaute Stiftskirche ist eine der größten neugotischen Sakralbauten in Österreich. Der Regensburger Dom diente dem Münster mit seinen beiden über 70 Meter hohen Türmen als Vorlage. Der Innenraum ist gegliedert in ein dreischiffiges Langhaus mit je fünf Seitenkapellen und je sechs Altären. Beeindruckend! 

3. Handschriftenraum:
Heute ist das Stift Admont im Besitz von etwa 1.400 wertvollen Handschriften, von denen mehr als die Hälfte aus dem Mittelalter stammen. Die Anzahl der bis zum Jahre 1500 gedruckten Bücher beläuft sich auf 530 Stück. Aus dem Zeitraum von 1501 bis 1520 sind etwas mehr als 400 Druckwerke vorhanden. Heute befinden sie sich in klimatisierten Sicherheitsdepots. 

4. Kunsthistorisches Museum: 
Das Kunsthistorische Museum beinhaltet bedeutende Exponate von der Romanik bis zum Rokoko, Gemälde, Skulpturen, Textilien und viele andere Objekte aus der Kunstkammer der Abtei Admont. Eindrucksvoll in Großvitrinen präsentiert sich eine jährlich wechselnde Auswahl an Objekten aus der Paramentenkammer des Stiftes. Jedes Stück hat einen unschätzbarem Wert und höchste Qualität!

5. Naturhistorisches Museum: 
Dieses naturhistorische Museum schlägt alle Rekorde: haben Sie schon einmal 252.000 Insekten, 50.000 Zweiflügler und weitere, unzählige Reptilien und Amphibien an einem Ort gesehen? In diesem 2004 restaurierten und neu eröffneten Museum ist es möglich!   

6. Museum der Gegenwartskunst: 
Seit 1997 baut das Stift auch eine Sammlung an Gegenwartskunst auf. Diese beinhaltet über 1500 Einzelwerke von etwa 180 vorwiegend ab Mitte des 20. Jahrhunderts in Österreich geborenen oder dort tätigen Künstlerinnen und Künstlern. Man lebt also auch im Hier und Jetzt.

7. Multimediale Stiftspräsentation:
 
Das nennen wir eine gelungene Verbindung zwischen traditionsreichen, alten Gemäuern und moderner Technik: In diesem neuen Museum werden in drei gesonderten Räumen Ihnen als Besucher mittels innovativer Mediatechniken Filme über die Regeln und das Leben des Heiligen Benedikt sowie der Stiftsgeschichte präsentiert.


8. Sonderausstellung 2016 "Zum Fressen gern": 
Bücherwurm-Alarm in der Stifts-Bibliothek! Die kleinen Würmchen machten sich mächtig an den wertvollen Exponaten zu schaffen und es musste Buch für Buch begutachtet, gereinigt und restauriert werden. Eine Sonderausstellung widmet sich dieser aufwändigen Aufgabe. Beeindruckend und zum Schmunzeln. 


9. Panoramastiege: 
Die "Panoramastiege" ist eine in eine Glas-Stahlkonstruktion gehüllte Sichtbetontreppe an der Ostfront des Museumstraktes. Sie wurde als spektakulärer Aussichtspunkt für das 2003 eröffnete neue Museum erbaut. Über die drei Geschosse bietet sich bei jedem Wetter ein spektakulärer Blick bis hin zum Eingang zum Nationalpark Gesäuse. Hier hat man das Gefühl mitten im Geschehen zu stehen. Unser Lieblingsplatz! 

10. Außenanlage: 
Gehört zu jedem Kloster: eine wundervolle Außenanlage. Hier gibt es viel zu entdecken, u.a. den Kräutergarten und den Literaturpfad. Unser Tipp: der "unsichtbare" Garten - eine Tast-, Riech- und Hörinvasion.

 

 

  • kostenloser Eintritt mit der Schladming-Dachstein Sommercard
  • ca. 1 Autostunde vom TUI BLUE PULSE Schladming entfernt
  • Von Ende März bis Ende Oktober täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Im Winter eingeschränkte Öffnungszeiten.
  • Infos zu Führungen auf der Website des Stifts Admont