Suche

Letzte Suchanfragen

      Mehr anzeigen

      Zuletzt besucht

        Menü
        Aufgrund der aktuellen Situation ist das Servicecenter vorrübergehend telefonisch nicht erreichbar. Sollte es bei Ihrer Buchung zu Änderungen kommen, melden sich unsere Servicemitarbeiter von selbst bei Ihnen. Wir bitten daher darum, unser Servicecenter nur im Notfall per E-Mail zu kontaktieren.

        Reiseinfos

        Aktuelle Infos zu Ihrer Reise mit TUI BLUE

        Liebe Kunden,

        die Bundesregierung hat am 03.06.2020 entschieden, die weltweit geltende Reisewarnung am 15.06.2020 für die meisten Länder in Europa aufzuheben. Das heißt Start frei für den Sommerurlaub in Europa! Wir bereiten gemeinsam mit unseren Partnern in den Reisezielen alles vor, damit Sie wieder sorglos mit TUI BLUE in den Urlaub fliegen und ein unbeschwertes Urlaubserlebnis genießen können.

        Nicht alle Zielgebiete und Urlaubsländer starten zum gleichen Zeitpunkt.  Das deutsche Auswärtige Amt hat am 10.06.2020 die weltweite Reisewarnung für einige der restlichen Länder (ausgenommen die EU-Länder, die Schengen-assoziierten Staaten und Großbritannien) vorerst bis 31.08.2020 verlängert. Vor dem Hintergrund der Aussage des Auswärtigen Amts, dass es vorzeitig zu einer Aufhebung der Reisewarnung einzelner Länder kommen kann, bitten wir Sie um etwas Geduld. Selbstverständlich werden wir keine Reisen in die Länder durchführen, für die eine Reisewarnung besteht.

        Für Reisen bis 31.08.2020, die wir trotz Reisewarnung noch nicht absagen, haben Sie die Möglichkeit Ihre Reise bis zu 14 Tage vor Reisebeginn gebührenfrei umzubuchen und den Treuebonus zu nutzen.

        Bitte sehen Sie von Rückfragen ab, wir melden uns aktiv bei Ihnen.

        Hinweis zu unserem Service-Center

        Aufgrund der aktuellen Situation ist das Service-Center vorrübergehend telefonisch nicht erreichbar. Wir fokussieren uns auf die Abwicklung der Reisen, die aufgrund geänderter Einreisebestimmungen nicht wie geplant stattfinden können. Sollte es bei Ihrer Buchung zu Änderungen kommen, melden sich unsere Servicemitarbeiter schnellstmöglich und proaktiv bei Ihnen. Wir bitten Sie daher, unser Service-Center nur im Notfall per E-Mail zu kontaktieren.

        INFORMATIONEN ZU IHRER GEBUCHTEN REISE

        • Bis 14 Tage vor Abreise kostenlos umbuchen oder stornieren für Neubuchungen ab 14.05.2020 mit "TUI Deutschland" als Vertragspartner

          Bleiben Sie flexibel! Bis 14 Tage vor Abreise bieten wir Ihnen die Möglichkeit, kostenlos umzubuchen und zu stornieren.
          Für alle Reisen, die vom 14.05. bis zum 31.07.2020 gebucht werden, bieten wir bis 14 Tage vor Abreise eine gebührenfreie Umbuchung oder Stornierung an.

          Bedingungen:

          • Neubuchungen im Buchungszeitraum: 14.05. bis 31.07.2020
          • Reisezeitraum: ab sofort bis 31.10.2021
          • Nicht gültig für XTUI, nicht gültig für Linienflüge
          • Nicht gültig für bereits bestehende Buchungen
          • Gültig für alle Zielgebiete und alle buchbaren Saisons
          • Mit Frühbucherrabatt  kombinierbar
          • Mit Gutscheincodes kombinierbar
        • Auf Ihrer Buchungsbestätigung steht "TUI Deutschland" als Vertragspartner

          Nicht alle Reiseziele und Urlaubsländer starten zum gleichen Zeitpunkt. Das deutsche Auswärtige Amt hat am 10.06.2020 die weltweite Reisewarnung für einige der restlichen Länder (ausgenommen die EU-Länder, die Schengen-assoziierten Staaten) vorerst bis 31.08.2020 verlängert. Vor dem Hintergrund der Aussage des Auswärtigen Amts, dass es vorzeitig zu einer Aufhebung der Reisewarnung einzelner Länder kommen kann, bitten wir Sie um etwas Geduld. Sobald wir eine finale Entscheidung getroffen haben, werden wir diese an Sie weitergeben. Um Ihnen bereits für einige Länder Planungssicherheit geben zu können, nimmt TUI Deutschland folgende Stornierungen gebührenfrei vor:

          • Alle Abreisen bis einschließlich 30.07.2020 in die Türkei. Ab dem 31.07.2020 gelten die TUI AGB & Reisebedingungen.
          • Alle Abreisen bis einschließlich 31.07.2020 nach Tunesien. Ab dem 01.08.2020 gelten vorerst die TUI AGB & Reisebedingungen. 
          • Alle Abreisen bis einschließlich 31.08.2020 auf die kapverdischen Inseln, Ägypten, Marokko und die Fernreiseziele (Tansania, Thailand, Vietnam). Ab dem 01.09.2020 gelten vorerst die TUI AGB & Reisebedingungen.
             

          Bitte sehen Sie von Rückfragen ab - wir informieren Sie aktiv, sobald wir Klarheit zu weiteren Reisezielen haben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aktuell individuelle Anfragen nur eingeschränkt beantworten können.

          Sollte Ihre Reise durch eine erweiterte Reisewarnung oder bekannte Grenzschließungen storniert werden, erhalten Sie von uns kurzfristig eine Stornobestätigung und eine Information zu Ihrem persönlichen TUI Reiseguthaben, dass Sie sich entweder auszahlen lassen oder mit einem Extrabonus für Ihre nächste Reise einsetzen können. Wir haben zusätzlich die Restzahlungsfrist in der Krisenzeit von 28 Tage auf 7 Tage reduziert, so stellen wir sicher, dass Sie keine Restzahlung leisten, wenn Ihre Reise storniert werden muss.

        • Welche Vorteile hat das TUI Reiseguthaben?

          TUI belohnt Reisende, deren Urlaub bis zum 14. Juni aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden musste, mit einer zusätzlichen Gutschrift. Als Dankeschön für ihre Treue erhöht TUI das Reiseguthaben um bis zu 150 Euro pro Buchung. Urlauber, die bis Ende Juni ihre nächste Reise buchen, erhalten zusätzlich den TUI Treuebonus von bis zu 100 Euro pro Person. Mit deiner Entscheidung für das TUI-Reiseguthaben unterstützt du insbesondere auch dein persönliches Reisebüro, die Reiseleiterinnen und Gästebetreuer in den Urlaubsorten, sowie die Hoteliers oder Gastronomen und ihre Familien an den schönsten Stränden der Welt. 

          Auf Ihrer Buchungsbestätigung steht "TUI Deutschland" als Vertragspartner mit Reisebeginn bis 14.06.2020? Dann können Sie mit dem TUI Reiseguthaben bis zum 31.12.2021 von zusätzlichen Anreizen profitieren und damit sogar mehr Urlaub im Vergleich zu Ihrer ursprünglichen Buchung bekommen. 

          Hier finden Sie alle Antworten auf die wichtigsten Fragen rund um Ihr TUI Reiseguthaben.

        • Sie haben eine Nur-Hotel-Direktbuchung auf dieser Seite vorgenommen mit Reisebeginn ab 25.05.20

          Beginnt Ihre Reise ab 25.05.2020 gelten unverändert die in Ihrem Reisevertrag angegebenen Umbuchungs- und Stornobedingungen, sofern es keine Reisebeschränkungen seitens des Auswärtigen Amtes gibt (siehe Informationen des Auswärtigen Amtes). 

          Informationen zu geplanten Öffnungszeiten oder besonderen Maßnahmen in unseren Hotels aufgrund von Covid-19 finden Sie in Kürze in der BLUE® App.
          Um Ihnen einen sicheren und unbeschwerten Urlaub zu ermöglichen, hat TUI einen 10-Punkte-Plan zur Wiedereröffnung der Hotels erarbeitet. Der Plan umfasst neben Organisation, Kapazitätsplanung und Hygienemaßnahmen auch intensive Schulungen der Mitarbeiter vor Ort.

          Nach wie vor beobachten wir die Geschehnisse in der Welt rund um die Uhr und reagieren sofort, sobald sich die Situation in einem Reiseland ändert. Wir werden dann die Situation neu bewerten, geeignete Maßnahmen ergreifen und Sie, entweder direkt oder über Ihr Reisebüro/Buchungsportal entsprechend informieren. Ihren Reisevertrag finden Sie in Ihren Reisedokumenten.

        Die wichtigsten Fragen und Antworten rund um Ihre gebuchte Reise (Stand 29. April 2020)

        • Allgemeine Informationen

          Wir empfehlen Ihnen, sich über die Reise- und Sicherheitshinweise des deutschen Auswärtigen Amtes zum gebuchten Reiseland bis unmittelbar vor Reiseantritt auf dem Laufenden zu halten. Reiseziele, für die keine Einschränkungen in den Reise- und Sicherheitshinweisen gelten, bieten wir weiterhin an und unsere Reiseleistungen werden wie gebucht durchgeführt. Spricht das Auswärtige Amt eine Reisewarnung für ein Land aus, wird es aus dem TUI-Programm gestrichen und die Urlauber vor Ort werden schnellstens wieder nach Hause gebracht. Sollte sich die aktuelle Situation in einem Reiseland ändern, werden wir umgehend geeignete Maßnahmen ergreifen und unsere Gäste entsprechend informieren.

          Die Sicherheit und Gesundheit unserer Gäste hat für uns höchste Priorität. TUI verfügt über ein weltweites und professionelles Krisenmanagement, dessen Aufgabe es ist, die Geschehnisse in der Welt rund-um-die-Uhr zu beobachten und sofort zu reagieren, wenn die Lage dies erfordert. Wir stehen in engem Kontakt mit den Behörden – dem Auswärtigen Amt, dem Robert Koch Institut und der WHO – deren Einschätzung der Sicherheitslage in Reiseländern für uns die Grundlage dafür bildet, ob wir Reisen anbieten oder nicht.

        • Hinweise zur Registrierungspflicht und mögliche Coronatests für Reisende

          In einigen Reisezielen müssen sich Urlauber vor der Einreise registrieren und Angaben zu ihrer Person sowie ihrem Aufenthaltsort machen. Wir haben anbei die Informationen für die beliebtesten Ziele zusammengefasst. Ihr Reiseland ist nicht dabei? Eine Übersicht aller Länder inklusive aktuellen Hinweisen finden Sie in unseren Einreisebestimmungen.

          Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen rechtzeitig vor Ihrer Abreise die aktuellen Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes zu prüfen!

          Griechenland & Inseln:

          Reisende müssen ab dem 09.07.20 spätestens 24 Stunden vor Abreise nach Griechenland ein Online-Formular (PLF - Passenger Locator Form) ausfüllen (bis 08.07.20 sind es 48 Stunden vor Abreise). Ein darüber zugewiesener QR-Code muss bei Einreise vorgezeigt werden. Es wird ausschließlich der elektronische QR-Code akzeptiert! Kann ein Code nicht vorgezeigt werden, ist eine Geldbuße von 500,- Euro möglich. Beispiel:Ihr Abflug nach Griechenland findet am 10.07. um 13 Uhr statt - Ihre Online-Registrierung muss dann bis zum 09.07. um 12:59 Uhr erfolgen. Alternativ können Reisende das Formular auch über die mobile App Visit Greece, die im Play Store und im App Store erhältlich ist, ausfüllen.Das Online-Formular für Griechenland finden Sie hier: https://travel.gov.gr/#/ 

          Gegebenenfalls auftretende technische Probleme bei der Registrierung über die PLF sind der griechischen Regierung bekannt - an einer Problemlösung wird gearbeitet. Die deutschen Auslandsvertretungen in Griechenland haben keinen Einfluss auf die Registrierungsverfahren.

          Die griechischen Behörden sind außerdem dazu angehalten stichprobenartig einreisende Gäste auf den Erreger COVID-19 zu testen. Dieser Test ist für Reisende kostenlos. Bis zum Vorliegen des Testergebnisses ist eine 24-stündige Selbstisolation einzuhalten. Gemäß der PLF ist eine Weiterreise zu der in der Anmeldung genannten Zieladresse, z. B. Ihrem Hotel, erlaubt.

          Madeira (Portugal):

          Vor der Einreise in die autonome portugisische Region Madeira ist eine Registrierung notwendig. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Registrierung finden Sie hier: https://madeirasafe.com/#/login

           Bei der Einreise nach Madeira wird vor Ort ein Covid-19 Test durchgeführt. Der Test ist für Reisende kostenfrei. Dieser Terst wird nicht durchgeführt, wenn Reisende einen Negativ-Test vorweisen können, der nicht älter als 72 Stunden ist.

          Spanien & Inseln (Kanaren, Balearen)

          Seit 1. Juli 2020 ist nach einer Resolution der spanischen Regierung grundsätzlich ein Formular im Spain Travel Health-Portal zur Gesundheitskontrolle auszufüllen, das einen QR-Code erzeugt, der bei Einreise vorgelegt werden muss. Dies kann auch über die kostenfreie SpTH-App erfolgen. Die Registrierung kann frühestens 48 Stunden vor beabsichtigter Einreise erfolgen. Bis zum 31. Juli 2020 kann weiterhin auch ein Formular in Papierform bei Einreise ausgefüllt werden. Das Formular sowie die Möglichkeit die App downzuloaden finden Sie hier: https://www.spth.gob.es/

           Bei Einreise nach Spanien erfolgt eine Gesundheitskontrolle mittels Temperaturmessung, Auswertung durch die Gesundheitsbehörde und eine visuelle Kontrolle des Reisenden. Personen mit einer Temperatur von mehr als 37.5 °C oder anderen Auffälligkeiten werden einer eingehenderen Untersuchung unterzogen.

          Süditalien:

          In einzelnen süditalienischen Regionen gibt es aktuell eine Registrierungspflicht in Zusammenhang mit COVID-19. Dies betrifft die Regionen: Sardinien, Sizilien, Apulien und Kalabrien. Vor Ihrer Einreise in diese Regionen sind Urlauber verpflichtet Registrierungsdokumente auszufüllen und diese 48 Stunden vor Abflug/Reiseantritt an die Behörden vor Ort zu übermitteln. Alle dazu vorliegenden Informationen, Links und Dokumente finden Sie hier:  Hinweise für Reisen nach Süditalien

          Für ganz Italien gilt: Bei nationalen und internationalen Flügen von und zu italienischen Airports dürfen auf Anweisung der Luftfahrtbehörde Enac keine Rollkoffer und größeren Handgepäckstücke mehr an Bord gebracht werden. Außerdem muss das Handgepäck unter dem Sitz verstaut werden.

          Zypern:

          Vor der Einreise nach Zypern müssen sich Gäste 24 Stunden vor Abflug online registrieren, um einen "Cyprus Flight Pass" zu erhalten. Hierfür ist online ein Fragebogen auszufüllen und ein weitgehender Haftungsverzicht gegenüber der Republik Zypern in Bezug auf eine COVID-19-Erkrankung zu erklären. Nur Personen über 65 Jahren dürfen den Fragebogen per Hand ausfüllen, er wird am Flugschalter zur Verfügung gestellt. Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Registrierung finden Sie hier: https://cyprusflightpass.gov.cy/  Zudem muss im Flugzeug ein medizinischer Mund-Nasen-Schutz getragen werden (keine Schals/Tücher oder selbstgenähter Mund-Nasen-Schutz).

          Einreisen in den nicht unter effektiver Kontrolle der Regierung der Republik Zypern stehenden Nordteil der Insel („Türkische Republik Nordzypern TRNZ“) sind seit dem 1. Juli 2020 für Reisende aus Deutschland wieder möglich. Reisenden müssen dafür einen negativen COVID-19-Test, der nicht älter als 72 Stunden sein darf, nachweisen. Nach Einreise wird ein erneuter COVID-19-Test durchgeführt. Sämtliche Reisende werden anschließend für drei Tage in Quarantäne untergebracht, bis das Testergebnis vorliegt.

          Bei Ankunft in Zypern muss mit Temperaturmessungen gerechnet werden. Es können außerdem stichprobenhafte Covid-19 Tests durchgeführt werden.

        • Helfen Reiserücktrittsversicherungen?

          Eine Reiserücktrittversicherung zahlt nicht, wenn Urlauber aus Angst vor einer Ansteckung von ihrer Reise zurücktreten möchten. Sie treten in Kraft, wenn Urlauber vor Reiseantritt erkranken. Bei Erkrankungen im Urlaub hilft die Auslandskrankenversicherung, die auch die Kosten für einen Rücktransport abdeckt.
          Wichtige Informationen zu Beschränkungen des Versicherungsschutzes von unserem Partner Allianz finden Sie hier.

          Gut zu wissen: TUI Card Inhaber haben einen „Umbuchungsgebührenschutz“, d. h. die Umbuchung von TUI und airtours Reisen bis 31 Tage vor Reiseantritt ist gebührenfrei – unabhängig vom Reisetermin. Weitere Infos dazu finden Kunden unter: www.meine-tui.de/tuicard-leistungen und dann unter Umbuchungsgebührenschutz.

        • Fragen zu Umbuchungen, Stornierungen & Neubuchungen

          Kann ich gebührenfrei umbuchen? 
          Weiter oben auf dieser Seite finden Sie alle Informationen rund um Ihre Umbuchungsmöglichkeiten aufgrund der aktuellen Coronavirus-Situation.

          Was passiert mit meiner langfristig gebuchten Urlaubsreise und wie bekomme ich Informationen von der TUI hierüber? 
          Ihre gebuchte Urlaubsreise bleibt bestehen. Wir beobachten die aktuellen Entwicklungen sehr genau. Entscheidungen über Reisebeschränkungen werden von den zuständigen Behörden und Ministerien und je nach Situation in den Urlaubsgebieten getroffen. Wir stehen in engem Kontakt mit diesen Behörden und Ministerien. Sollte sich die Situation ändern, werden wir die Lage neu bewerten, geeignete Maßnahmen ergreifen und Sie entsprechend informieren. Sie haben uns Ihr Vertrauen geschenkt für die schönsten Wochen im Jahr und somit könnnen Sie auch uns vertrauen, dass wir aktiv auf Sie zukommen.

          Kann ich reisen, wenn ich das ausdrücklich möchte?
          Das Auswärtige Amt warnt aktuell vor nicht notwendigen, touristischen Reisen ins Ausland und die Bundesregierung rät von innerdeutschen Reisen ab. Aktuell müssen Sie mit weiter zunehmenden drastischen Einschränkungen im Reiseverkehr, mit Quarantänemaßnahmen und Einschränkungen des öffentlichen Lebens rechnen. Daher können Sie leider auch auf ausdrücklichen Wunsch keine Reisen mit der TUI durchführen.

          Wo und wie kann ich aktuell meine Reise buchen, wenn ich wieder reisen kann?
          Wir freuen uns, wenn Sie wieder Reiselust verspüren, sobald der Normalzustand zurückgekehrt ist. Ihren nächsten Traumurlaub können Sie auch jetzt schon buchen. 

        • Der 10-Punkte-Plan für den Hotelbetrieb (Sicherheit & Hygiene während Covid-19)

          TUI hat einen 10-Punkte-Plan zur Wiedereröffnung der Hotels erarbeitet. Die Maßnahmen erlauben einen sicheren und unbeschwerten Urlaub, der den höchsten Hygienestandards in Bezug auf Covid-19 entspricht. Der Plan umfasst neben Organisation, Kapazitätsplanung und Hygienemaßnahmen auch intensive Schulungen der Mitarbeiter vor Ort.

          Zum 10-Punkte Plan

        AKTUELLE INFORMATIONEN ZUM CORONAVIRUS

        Aktuelle Informationen und Reisehinweise finden Sie hier:

         

        Österreichische Staatsangehörige wenden sich bitte an www.bmeia.gv.at.
        Schweizer Staatsangehörige erhalten alle Informationen hier

        NEWSLETTER ABONNIEREN

        Angebote & Rabattcodes | Neuigkeiten | Hoteleröffnungen | Gewinnspiele

        ANGEBOTE SICHERN